“Morgens um halb fünf!” ist der Titel einer meiner ersten Kurzgeschichten. Wem, kann man sich fragen, interessiert DAS alles? Naja mich und ich hab meinen Spaß bei! Wer keinen Spaß dabei hat ist auch in Ordnung, ist ja keine Weltliteratur, muss ja auch nicht sein, ich fand Hermann Hesse auch eher langweilig und Günter Grass konnte ich nie leiden.
Ich will euch noch ein paar Sätze zu den einzelnen Unterteilungen mit auf den Weg geben:

Kurz und Knapp
Das sind Machwerke die zwischendurch entstanden sind und von denen sich einige seit einigen Jahren als Dateien und lose Blätter bei mir herumgetrieben haben.

Märchen
Eigentlich sollte das erste Märchen, Der Rabe, für meine Theatergruppe als Stück dienen. Beim Schreiben hat sich aber das Märchen verselbständigt. Bei den Märchen halte ich mich an eher althergebrachte Erzählstrukturen und Sprache.

Theaterstücke
Alle Theaterstücke sind für das Hussitenfest in Bernau entstanden und sind sehr speziell in Bezug auf die Handlung. Es geht immer irgendwie um die Hussiten und oder die Geschichte der Stadt Bernau.

So viel dazu!